Camino del Norte - die ruhige Variante des Jakobswegs

Keine Lust auf die Pilgermassen auf dem Camino de Frances, dem berühmten Abschnitt des Jakobswegs in Spanien? Dann geht doch den Camino del Norte. Der führt nördlich an den Pyrenäen vorbei, durch Irún und viel an der Küste entlang. Auf der Höhe von Mondonedo geht er ins Landesinnere. Er lockt mit viel Grün, Strand und Meer!

Nach Santiago de Compostela führen viele Wege, nicht immer muss es der Camino de Frances sein. Viele Insider finden den Camino del Norte, die nördliche Variante, aus vielerlei Gründen reizvoller.

Zum einen sind auf dieser Variante weniger Pilger unterwegs. Zum anderen führt sie durch abwechslungsreichere, grünere Landschaft. Für die knapp 800 Kilometer von Irún nach Santiago sollte man wenigstens fünf Wochen einplanen. Vom Fitnesslevel her sollten Wanderer über normale Kondition verfügen. Beste Jahreszeit für die Wanderung liegt zwischen Mitte Mai und Mitte September. Regenzeug gehört aber immer unbedingt ins Gepäck!

Urbane Highlights während der Reise sind Bilbao mit seinem berühmten Kunstmuseum und San Sebastian.

Ihr wollt mehr Tipps für's Pilgern bekommen? Dann kehrt HIER zurück zum Topthema "Pilgern - Wandern mit Körper und Geist".

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: