Traumziele Klettersteig

Klettersteiggehen ist ein wahrer Trendsport! Unsere drei Tipps für Einsteiger und Profis: Tipp Nummer eins ist das Kleinwalsertal in Österreich, Tipp Nummer zwei sind die Dolomiten in Südtirol und Tipp Nummer drei ist der Gardasee in Italien.

Tipp Nummer eins: Das Kleinwalsertal im Osten Vorarlbergs
Das österreichische Kleinwalsertal bietet optimale Bedingungen für erfahrene und unerfahrene Kletterer. In den vergangenen Jahren wurden zusätzlich neue Klettersteige erschlossen. So kommen nun an der Kanzelwand zum Beispiel sowohl Anfänger als auch Könner auf ihre Kosten. Unten am „Walsersteig“ lernen sportliche Anfänger und Kinder ab acht Jahren die Basics, während weiter oben auf dem Grat erfahrene Klettertourengeher im „Zwei Länder Sportklettersteig“ ihre Herausforderung finden. Dieser schwierige bis sehr schwierige befestigte Steig erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Beste Reisezeit: Mai bis Ende September.

Weitere Infos zu den Klettermöglichkeiten im Kleinwalsertal: www.kleinwalsertal.com und www.vorarlberg.travel

Tipp Nummer zwei: Die Dolomiten
Die Dolomiten zählen zu den schönsten Gebirgsgruppen der Alpen. In ihren Massiven finden sich zahlreiche alpine Kletterrouten und Klettersteige - auch "Vie ferrate" genannt, "Eiserne Wege". Ein echtes Traumziel für alle Schwierigkeitsstufen. Für nicht ganz so erfahrene Kletterer ist die Via Ferrata Brigata Tridentina am Grödner Joch empfehlenswert. Ein gut abgesicherter Genuss-Klettersteig mit einer Höhendifferenz von 724 Metern. Der Klettersteig hat zwar eigentlich die Schwierigkeitsstufe C, das anspruchsvollste Teilstück können ungeübte Kletterer aber auch umgehen. Für wirklich erfahrene Kletterer lohnt sich zum Beispiel der Marino Bianchi mit dem Schwierigkeitsgrad: K4/C-D. Das ist ein sportlicher Gratklettersteig, der sowohl im Auf- als auch im Abstieg begangen werden muss. Der Zustieg ist kurz und mit Gondel.

Beste Kletterzeit in den Dolomiten ist Juni bis September.

Weitere Infos zu den tollen Klettermöglichkeiten in den Dolomiten: www.suedtirol.info

Tipp Nummer drei: Der Gardasee
Viele Deutsche verbinden den Gardasee nur mit Surfen & Sonnenbaden, aber vor allem die Gegend im Norden ist ein traumhaftes Klettergebiet und hat einen großen Pluspunkt: Das mediterrane Klima. Klettertouren sind die meiste Zeit im Jahr möglich. So ist der sonnenexponierte, mittelschwere Ferrata Via dell' Amicizia bei Riva zum Beispiel ein idealer Klettersteig im milden Frühjahr und Herbst. Sein Kennzeichen: Unzählige lange Leitern - und das bei einem Höhenunterschied von gut 1200 Metern. Ein weiteres Highlight für geübte Kletterer ist der Abenteuerklettersteig Ferrato Rio Sallagoni unter dem Castel Drena bei Dro. Schwierigkeitsstufe C. Der Weg ist weitgehend mit Drahtseilen, Trittstiften und Klammern gesichert. Aber aufgepasst: Aufgrund des großen Abstandes zwischen Seil und Trittstiften ist der Steig nichts für kleine Kinder!

Beste Reisezeit: Frühjahr bis Herbst.

Weitere Infos zum Klettersteigen am Gardasee unter www.gardatrentino.it

HIER geht es zurück zur Topstory!

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: