Skeleton Sea: Flipflops zweckentfremded

Was gehört zu einem Strandoutfit? Bikini oder Badehose, Sonnenbrille, Sonnenhut und natürlich Flipflops. Traurigerweise verlieren aber viele Strandbesucher ihre Sandalen im Meer. Die Folge: Millionen herrenloser Flipflops, die im Meer umherschwimmen.

Tonnen von Plastikmüll schwimmen in unseren Ozeanen. Neben Tüten oder Flaschen trudeln auch beachtlich viele Flipflops in den Wassermüllbergen. Die Strandsandale wird meist aus Plastik hergestellt und braucht damit etwa 1000 Jahre um zu verrotten.

Die Künstler von Skeleton Sea sind deshalb den Flipflops auf den Leib gerückt. Weil ihre Form an die Schuppen eines Fisches erinnert, kreierten sie aus 250 aufgelesenen Flipflops eine bunte Fischskulptur.

Du bist neugierig auf die Skulpturen von Skeleton Sea geworden? Mehr Infos findest du auf www.skeletonsea.com

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: