Richtiges Gehen am Klettersteig - NaturFreunde Lehrvideo

Hier siehst du, wie du dich am Klettersteig richtig verhälst und wie du die Karabiner am Seil ein- und umhängst!

Grundsätzlich sollten immer beide Karabiner am Stahlseil befestigt sein. Am besten schiebst du beim Klettern die Hände am Stahlseil mit den Karabinern mit, statt die Karabiner einfach locker fallen zu lassen. So sind sie immer gleich in der richtigen Höhe, wenn es ans Umhängen geht. Wichtig: Hänge die Karabiner immer schon frühzeitig um, statt am Fixpunkt vorbei zu steigen. Beim Umhängen selbst solltest du dann vor allem darauf achten, dass du stabil stehst und dich zusätzlich noch am Stahlseil festhälst. Die Karabiner immer untereinander und nicht überkreuz einhängen!

Zusätzlich ist es natürlich wichtig, dass du dir am Klettersteig deine Kräfte gut einteilst. Die Hubarbeit kommt in erster Linie aus den Beinen, nicht aus den Armen. Beim Klettern solltest du auf die Dreipunktregelung achten: Also immer drei Haltepunkte bewahren und nur einen neuen Tritt oder Griff suchen!

An besonders ausgesetzte Stellen kannst du beim Umhängen viel Kraft sparen, wenn du den sogenannten "Ellenbogengriff" anwendest. Hierbei fährst du mit dem Arm hinter dem Seil durch und legst das Stahlseil in die Ellenbeuge. So kannst du relativ entspannt beide Karabiner umhängen.

Zwischen zwei Kletterern sollten übrigens immer auch zwei Fixpunkte Abstand sein. Sonst kann es beim Sturz des ersten Kletterers schnell zum Dominoeffekt kommen...

An vielbegangenen Klettersteigen ist besondere Vorsicht geboten. Vor allem bei Überholmanövern muss das das Prinzip des ständigen Gesichertseins unbedingt eingehalten werden!

Weitere spannende Lehrvideos der NaturFreunde Deutschlands findest du HIER.

Die NaturFreunde Deutschlands bieten abwechslungsreiche Angebote in der Natur: www.naturfreund.de

HIER geht es zurück zur Topstory!

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: