NABU Tipp: Korken für den Kranichschutz

Korken sammeln ist Kranichschutz! Weshalb? Das erfahren Sie von den NABU-Experten hier in diesem Beitrag über die KORKKampagne.

Korken sammeln ist kinderleicht und leistet zudem einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung! Nicht nur werden so die Korkeichenwälder Südspaniens geschützt, die den Kranichen ein Winterquartier bieten - auch fließen die Erlöse aus der Verarbeitung der Korken zu Dämmgranulat für den ökologischen Hausbau in die Schutzprojekte des NABU.

So gewinnt der Kranich doppelt, wenn möglichst viele Korken dem Recycling zugeführt werden: Sein Winterquartier wird erhalten und in Deutschland werden seine Brutplätze geschützt. In Hamburg gibt es zahlreiche Sammelstellen, zu denen alte Korken gebracht werden können. Also: Mitmachen lohnt sich!

Kork ist ein Rohstoff, der nicht in den Müll gehört. Denn Rohstoffe werden in unserer Wachstumsgesellschaft immer knapper. Und wer hätte gedacht, dass römische Sandalen und ein Space Shuttle diesen Rohstoff gemeinsam haben? In den Sandalen als Trittdämmung, im anderen Fall als Hitzeschutz.

Wer mehr über diese Kampagne des NABU Hamburg erfahren möchte, schaut am besten HIER

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link: